Waldkindergarten reloaded


Im Bindestrich vom Januar 2018 hat Esther Fuhrer als damalige Präsidentin der Schulpflege zum aktuellen Stand des Waldkindergartens informiert. Das Konzept «Waldkindergarten Pfungen» mit 3 Waldtagen und 2 Indoortagen startete im Sommer 2017 mit viel Enthusiasmus, wurde dann aber jäh gebremst durch den Abgang der Waldkindergartenlehrerin. Eine geeignete Lehrperson liess sich in diesem sehr trockenen Arbeitsmarkt nicht finden, was zu einer Überbrückung durch die bisherige Kindergartenlehrerin Mirjam Bietenhader bis zum Sommer 2018 führte. Sie hatte sich glücklicherweise bereit erklärt, die Lücke kurzfristig zu füllen, notabene in ihrem letzten Dienstjahr in Pfungen. Natürlich ist das Scheitern des ersten Anlaufs mit dem Waldkindergarten nicht ohne Folgen geblieben. Das Image des Waldkindergartens hat gelitten. Der Landbote berichtete über die schwierige Situation, die wenigen Anmeldungen zeigten den Imageverlust sehr offensichtlich und auch für die Fasnacht war es natürlich ein schöner Aufhänger. Obwohl man festhalten muss – Humor, nicht Sarkasmus, ist nach wie vor eine hervorragende Strategie, um die spitzige Ernsthaftigkeit von schwierigen Situationen zu brechen. Aber man musste konstatieren, dass der erste Versuch gescheitert war.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.


Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge
Archiv